Aschenpummel

Cover AschenpummelFrauenromane sind kitschig und öde? Das kann man von diesem Buch auf gar keinen Fall behaupten. Denn Teddy Kis ist keine normale Frau, oder doch?
An sich hat sie die gleichen Probleme, wie jede andere Frau auch: sie kämpft mit ihren Problemzonen, mit einer ganze Menge davon, nach ihrer Ansicht, dann hat sie eine Schwester die nicht nur wahnsinnig erfolgreich ist, sondern dazu das perfekte Aussehen in die Wiege gelegt bekommen hat. Dem nicht genug, zeigt ihre tyrannische Mutter ihr immer wieder, wie viel besser ihre Schwester Tissi doch ist und Teddy ihr Leben einfach nicht auf die Reihe bekommt. Und dazu kommt, dass Teddy einfach jeden, wirklich jeden Fettnapf mit einer unfehlbaren Treffsicherheit findet. Dass schadet leider auch ihrem Selbstbewusstsein. Denn seit einigen Monaten ist sie unsterblich in den Buchhändler von nebenan verliebt, doch traut sie sich nicht, ihn anzusprechen. Warum sollte er auch eine Frau wie sie beachten?
Doch dann ändert sich alles in Teddys Leben. Plötzlich schenkt der gut aussehende Zahnarzt ihr die komplette Aufmerksamkeit, eine alte Schulfreundin macht ihr Mut und eine neue Bekanntschaft schafft es, Teddy Mut zuzusprechen. Sie versteht die Welt nicht mehr, hat sie sich selber wirklich so falsch eingeschätzt? Teddy nutz ihre Chance und alles kommt anders, als sie denkt.

Ich habe beim lesen so oft lachen können und wieder über mich selber nachgedacht. So viele Probleme, die Teddy hat, kenne ich auch selber von mir und ich finde es einfach spitze, wie Nora Miedler in „Aschenpummel“ so locker leicht damit umgeht. Ein bisschen überspitzt, aber dennoch in einer Art und Weise, dass man darüber schmunzeln muss.
Der Roman liest sich flüssig und ich hatte ihn schnell durch. Die perfekte Lektüre um einfach abzuschalten.

Wer gleich wissen möchte, wie es weiter geht mit Teddy, der Link zur Rezension von „Schatzsuche“.

Hier ist der Link, zur Verlagswebsite.

Ganz bequem bei Amazon bestellen: Taschenbuch oder als eBook.

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Aschenpummel

  1. Pingback: Hinter dem Bücherregal #1 – Am Anfang das Wort | Leseloft

Deine Meinung ist gefragt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s