Lesestatus #5

So ihr Lieben,

ich melde mich mal wieder. Nach langer Zeit schreibe ich endlich mal wieder einen aktuellen Lesestatus. Es ist ja nicht so, das ich die letzten Wochen nicht gelesen hätte. Aber die Zeit hat es einfach nicht zugelassen, etwas zu posten. Nichts desto trotz möchte ich euch natürlich am aktuellen Lesegeschehen teilhaben lassen 🙂

Und zwar handelt es sich um folgendes Buch:

Titel, Autor, Verlag

„Eine Handvoll Worte“ von Jojo Moyes (ja auch mich hat das „Fieber“ um diese Autorin gepackt ;))
Erschienen am 04.10.2013 im Rowohlt Polaris Verlag – Link zur Website 

Klappentext

Du sollst wissen, dass du mein Herz in deinen Händen hältst.

1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben.

2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen.

Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte.

Wer die Liebe nicht kennt, kennt nichts. Wer sie hat, hat alles.

Aktuelle Seitenzahl und erster Eindruck

Ich bin jetzt auf Seite 354 von 573. Was ich als erstes sagen möchte, ist, dass mir das Cover sehr gut gefällt. Wie schon bei „Ein ganzes halbes Jahr“ finde ich die Cover der Bücher von Jojo Moyes sehr schön. Sie sind schlicht aber haben dennoch etwas traumhaft schönes. Ich kann es ehrlich gesagt nicht wirklich beschreiben, wieso sie mir so gut gefallen, aber ich mag sie.
Zum anderen gefällt mir auch der Schreibstil sehr gut. Man kann sich super in die einzelnen Figuren hineinversetzen, man fühlt mit ihnen mit. Und gerade das ist mir an Büchern immer sehr wichtig. Ich möchte mit den Figuren mitfühlen können und ihre Handlungen verstehen.

Nun kurz zum Inhalt selber. Am Anfang ist man in der aktuellen Zeit. Es geht um Ellie, die bei einer Zeitung arbeitet und dort einen neuen Artikel schreiben soll. Dafür soll sie ins Archiv der Zeitung gehen, was sie nicht sehr gerne macht und etwas über die Frauen von vor 40 Jahren heraussuchen. Sie soll die damalige Frau mit der heutigen Vergleichen. Dabei fällt ihr ein Liebesbrief in die Hand. In diesem bittet ein gewisser B seine Geliebte mit ihm nach New York durchzubrennen.
Und dann beginnt ein weitere Geschichte, in der Jennifer Sterling und Anthony O’Hare die beiden Hauptrollen spielen. Jennifer’s Geschichte beginnt mit einem Autounfall, nach welchen sie sich an ihre Vergangenheit nicht mehr erinnern kann. Nur langsam kehren die Erinnerungen zurück, doch niemand will ihr so richtig helfen und ihr sagen, wie und wieso es zu dem Unfall gekommen ist.
Es werden immer wieder Zeitsprünge gemacht zwischen der Zeit vor und der Zeit nach dem Unfall. Für mich war es am Anfang etwas verwirrend, weil man nicht sofort gemerkt hat, in welcher Zeit man sich den nun befindet, aber ich hab es dann doch irgendwann rausbekommen 😉

Ich bin gespannt, wie es mit dem Buch weiter geht und ob und wie Ellie ihren Platz darin noch einmal findet.

Habt ihr das Buch schon gelesen, könnt ihr bis hier her mit mir darüber sprechen? Aber bitte noch nicht zu viel verraten, falls ihr schon mehr wisst, wie ich 😉

 

Advertisements

Deine Meinung ist gefragt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s