Das Wunschjahr

Cover DasWunschjahrWas wäre, wenn das letzte Jahr total mies gelaufen ist, du einfach auf den Wiederholungsknopf drücken und neu beginnen könntest? Wer hat sich das nicht schon einmal gewünscht?

Genau das passiert Olive – sie wacht im Jahr 2011 auf, welches sie eigentlich gerade hinter sich gebracht hat. Völlig verwirrt liegt sie neben ihrem Ex-Freund Phil im Bett, doch dieser weiß von der Trennung vor zehn Monaten nichts mehr und macht sich wahnsinnige Sorgen um seine Freundin. Für jeden um Olive scheint es ein ganz normaler Neujahrstag zu sein, wie jeder andere auch, nur sie steckt in einer Zeitschleife fest. Langsam beginnt auch Olive zu realisieren, dass sie dieses Jahr noch einmal durchleben muss.

Doch ganz allein ist sie dann doch nicht – Sherry, eine Bekannte ihrer Mutter, durchlebt ebenfalls dieses Jahr noch einmal und zeigt Olive auf, dass sie es als zweite Chance sehen soll, um ihre Fehler des Vorjahres auszubessern. Sie muss sich bewusst darüber werden, was im ersten 2011 schief gelaufen ist und was davon genau sie verbessern sollte.
Für sie beginnt eine schwierige Zeit, sie weiß, was auf sie zukommt, was das letzte Mal in den Situationen passiert ist. Aber vor allem hat sie Gewissensbisse, weil sie über manche Ereignisse, etwa den Grund für die Trennung, einfach nicht mit Phil reden kann. Sie hat Angst davor, ihn erneut zu verlieren oder andere Menschen, die ihr wichtig sind, wenn sie wieder verletzt werden.

„Das Wunschjahr“ von Andrea Lochen war ein für mich sehr emotionaler Roman. Olive war mir von Anfang an sehr sympathisch, ich konnte mich so gut in ihre Situation hineinversetzen. Es hat mich fasziniert, wie genau sie sich an das vergangene Jahr noch erinnern konnte und einem immer im passenden Moment der Ablauf aufgezeigt wurde. Die Rückblendungen fand ich passend eingebaut. Vor allem fand ich es toll, dass nicht nur das letzte Jahr reflektiert wurde, sondern in gewissem Sinne Olive’s komplettes Leben – wie sie ihre beste Freundin Kerrigan und ihren Freund Phil kennenlernte, die Leukämieerkrankung ihres Vaters, sein Tod und ihre Arbeit auf der Intensivstation.

Der Schreibstil hat dort natürlich auch einiges zu beigetragen. Ich konnte mir vieles sehr gut bildlich Vorstellen, aber auch die Gefühle wurden sehr schön beschrieben. Generell habe ich mich im kompletten Verlauf der Geschichte sehr gut aufgehoben gefühlt. Zumal ich mich durch meinen eigentlichen Beruf auch gut in das Arbeitsleben von Olive hineinversetzen kann. 😉

Olive lebt ihr Leben in dieser zweiten Chance zum Teil ganz anders, was ich daran aber interessant fand ist, dass sie zwar weiß, wie ihre Reaktion beim ersten Versuch ankam, jedoch nicht, was jetzt passiert, wo sie sich anders verhält. Sie malt sich wunderbare Szenen aus und doch kommt es dann wieder anders. Beispielsweise als sie einem Patienten helfen will und dann aber niedergeschlagen ist, weil sie es sich etwas anders vorgestellt hat.
Somit zeigt der Roman sehr schön, dass man sein Verhalten zwar ändern kann, wenn man so eine Chance erhält, aber dennoch nie vorhersieht, was der zweite Weg für Tücken bereithält.

Ich muss diesmal auch ein paar Worte zum Cover verlieren, denn das war es, was mich im allerersten Augenblick zum Buch gezogen hat. Ich finde es sehr passend zum Inhalt des Buches. Man sieht ein Pärchen, genauer gesagt die Füße, am oberen Rand und die Reflexion des Paares im Wasser. Mir gefiel es einfach, es zeigt die zwei Seiten, die Olive in den beiden Jahren geht. Das einzige Problem, was ich dabei hatte, ich wollte das Buch immer verkehrt herum aufschlagen.

Zusammengefasst kann ich nur sagen, dass ich „Das Wunschjahr“ jedem nur empfehlen kann, der über Freundschaft, Liebe und eine zweite Chance im Leben etwas lesen möchte. Ich bin begeistert.

Infos zum Buch
Titel: 
Das Wunschjahr
Autor: Andrea Lochen
Seiten: 400
Originaltitel: The Repeat Year
ISBN: 978-3-5482-8568-9
Verlag: Ullstein Buchverlage – hier geht es zur Verlagswebsite.

Ganz bequem bei Amazon bestellen: Taschenbuch oder als eBook.

 

 

Advertisements

Deine Meinung ist gefragt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s