Magisterium – Der Weg ins Labyrinth

WU8_5451Callum Hunt ist der typische Außenseiter – in der Schule nicht sehr beliebt, gehandicapt mit einem lahmen Bein und seine spitze Art tut sein übriges. Dazu kommt, dass ihm sein Vater von klein an dazu erzogen hat, alles zu tun um nicht vom Magisterium aufgenommen zu werden. Denn Magie ist etwas schlechtes – sagt Alister.
So wird Call von ihm angewiesen, durch die magische Prüfung zu fallen. Das versucht er auch, scheitert bei den Prüfungen kläglich – und wird trotzdem von Master Rufus als Lehrling auserkoren.
Zusammen mit seinen Mitschülern Aron und Tamara muss er sich nun dem Schulalltag stellen und lernt das Magisterium nun selbst kennen – und auch lieben.
Doch einfach soll es für ihn im Magisterium nicht werden…

Die Autorinnen Holly Black und Cassandra Clare haben eine sehr eigene, magische Welt erschaffen. Die Prüfungen waren zu beginn recht interessant, auch dass die Lehrer ihre Schüler wählen und nicht einfach Klassen gebildet werden, fand ich sehr gut.

WU8_5462Callum selber war mir zu beginn ein recht unsympathischer Charakter. Ich fand ihn trotz seiner 12 Jahre sehr naiv, extrem Vorlaut und irgendwie kam ich einfach nicht so richtig zu ihm durch. Allerdings hat sich das im weiteren Verlauf der Geschichte gebessert.
Aaron dagegen war mir von Anfang an sehr sympathisch. Der typische nette Junge von nebenan, zuvorkommend, freundlich, für mich einfach sehr sympathisch, auch wenn es scheint, als würde ihm alles in den Schoß fallen.
Tamara ist die typische „Streberin“. Sie möchte die Beste sein, ihre Familie stolz machen und sich gut darstellen. Trotzdem hatte sie auch etwas nettes, was sie für mich auch zu einem angenehmen Charakter gemacht hat.
Diese drei passen als Gruppe sehr gut zusammen, ergänzten sich mit ihren Fähigkeiten, auch wenn sie sich zu Beginn nicht wirklich leiden konnten, sind sie am Ende ein Herz und eine Seele.

Der Schreibstil ist, wie für ein Jugendbuch nicht anders zu erwarten – sehr einfach gehalten. Für mich war das hin und wieder etwas nervig, was mich fast zum weglegen des Buches gebracht hätte. Doch ich konnte mich dazu durchringen, weiterzulesen und das Buch wurde doch sehr spannend.
Zumal es eine Wendung beinhaltet, die man so nicht erwartet hätte. Denn die beiden Autorinnen haben es wirklich sehr gut angestellt, eine falsche Fährte zu legen, aber dazu möchte ich jetzt nicht so viel sagen.

Was aber auf jeden Fall ein absoluter Blickfang ist, ist das Cover. Darin habe ich mich sofort verliebt. Ich mag so Schnörkeleien ja sehr gerne und das bronzefarbene „Magisterium“ ist einfach wunderschön. Zumal man es auch auf den Kopf stellen und lesen kann 😉
Schade ist, dass es wieder nur ein Schutzumschlag ist. Sowas mag ich nicht so gerne, trotzdem seh‘ ich mir das Cover immer wieder gerne an. Es macht neugierig auf das Buch.

WU8_5465

Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn der Anfang etwas schleppend war, das Ende dagegen hat mich sehr überrascht und ich bin gespannt, wie die Geschichte weiter geht.

Was ich persönlich sehr schade finde, ist der ständige Vergleich mit den „Harry Potter“-Bänden. Sicher, Parallelen kann man finden, wenn man das will. Ich bin der Meinung, man sollte neutral an das Buch herangehen – das hab ich auch getan – dann wird man auch eine schöne, eigene Geschichte finden, die einen in ihren magischen Bann ziehen kann.

WU8_5475Infos zum Buch
Titel: 
Magisterium – der Weg ins Labyrinth
Autor: Holly Black und Cassandra Clare
Seiten: 336
Originaltitel: Magisterium – The Iron Trial
ISBN: 978-3-8466-0004-7
Verlag: One– hier geht es zur Verlagswebsite.

Ganz bequem bei Amazon bestellen: Gebundene Ausgabe

Habt ihr das Buch bereits gelesen? Wie hat es euch gefallen? Schreibt mir eure Meinung unter diesem Beitrag in einem Kommentar 🙂

Advertisements

Deine Meinung ist gefragt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s