Lesenacht der Büchereulen

Heute geht es mal um ein etwas anderes Thema – keine Rezension und nicht direkt ein Lesestatus, aber ähnlich.

Durch Zufall bin ich gestern auf die „3. Büchereulen Lesenacht“ gestoßen und da ich heute Abend eh nichts besseres vorhatte, dachte ich mir, wieso nicht dran teilnehmen… Gesagt getan…
Und um dieses Erlebnis mit euch zu teilen, werde ich heute Abend berichten, wie es mit so damit ergeht… man bin ich gespannt. Ich bin sonst nicht so die Nachteule, aber ich werde mal ausprobieren, wie es so ist 🙂 (mal sehen, wie lang ich dann dabei bleibe ^^)

Um 21 Uhr geht es los und jede Stunde wird eine neue Frage gestellt, die man dann beantworten kann. Also werde ich versuchen, auch jede Stunde hier den Status zu aktualisieren 😉
Vielleicht hat ja von euch noch einer Lust, dabei zu sein, dann folgt diesem Link zu Facebook und nehmt noch teil – hier

Wir lesen uns dann heute Abend 😀

Update 21:00 Uhr – Beginn der Lesenacht

So, pünktlich um neun Uhr abends fangen wir dann also mit lesen an. Ich hab es mir schon gemütlich gemacht und werde in der Ecke hoffentlich nicht einschlafen sondern lange lesen 😉 IMG_2227

Erste Frage: „Wie heißt der/die Protagonist/in deines Buches und wie wird er/sie eingeführt?“

Ich lese heute mein aktuelles Buch weiter: Lucy Clarke „Der Sommer, in dem es zu schneien begann“. Hauptfigur ist Eva – und ihre Geschichte beginnt dramatisch damit, dass ihr Mann Jackson verstirbt. Im Prolog spielt dieser die Hauptrolle und danach dann erst Eva, welche als trauernde Witwe eingeführt wird.
Mittlerweile bin ich schon auf Seite 256 von 389. Und bin gespannt, wie weit ich heute kommen werde.

Update 22:00 Uhr – die erste Stunde ist geschafft

Die erste Stunde habe ich schon mal geschafft, ich bin schonmal stolz auf mich 😀 und  ein paar Seiten wurden auch gelesen. Ich musste erstmal die passende Sitzposition finden und dann wurde auch immer wieder gelesen, was die anderen Teilnehmer so schreiben 😉

Zweite Frage: Lest ihr schnell oder langsam?

Hmm… ich würde eher sagen langsam. In den 60 Minuten hab ich gerade mal 30 Seiten geschafft. Wenn ich mich nicht verrechnet habe macht das zwei Minuten pro Seite. Ich finde das langsam. Aber für mich völlig ausreichend. Außerdem ist es schon spät am Abend und bisschen müde werd ich auch schon 😦 nicht so gut aber ich werde noch durchhalten… hoffentlich…

Update 23:00 Uhr – ich bin immer noch wach

Ich muss sagen, das hätte ich selber nicht gedacht, zwei Stunden schon geschafft… okay, komplett durchgelesen habe ich nicht – man muss ja auch menschliche Bedürfnisse stillen, wie beispielsweise was trinken… Aber auch die Augen – zumindest meine – brauchen zwischendurch eine kurze Lesepause. Trotzdem komm ich ganz gut voran und bin schon auf Seite 312. Nicht mehr ganz 30 Seiten, aber besser wie nix 😉

Dritte Frage: Ist euch eurer Protagonist/ eure Protagonistin sympathisch oder schüttelt ihr über ihn/ sie an mancher Stelle den Kopf?

Eva ist mir recht sympathisch. Ich mag sie. Was ihr widerfahren ist, ist nicht gerade einfach zu verkraften und ich fühle mich manchmal so, als würde ich ihr als gute Freundin zur Seite stehen, währen dich ihre Geschichte lese. Trotzdem muss ich auch an manchen Stellen den Kopf schütteln und denke mir „lass die Vergangenheit hinter dir und schau in die Zukunft“ aber gut, das hat man glaube immer wieder auch bei Menschen, die man mag 😉

Update 00:00 Uhr – In den letzten Zügen

Niemals hätte ich gedacht, bis hierher zu kommen, aber das Buch ist gut genug, um mich wach zu halten. Frage ist nur, wie lange noch 😉 Es sind zwar nicht mehr viele Seiten, aber ich denke, ich werde bald ins schöne, warme Bettchen umziehen und die Äugelein schließen 😉

Vierte Frage: Was würdet ihr gerne mit dem Antagonisten/ der Antagonistin eures Protagonisten/ eurer Protagonistin anstellen und weshalb wollt ihr das tun?

Ich würde Jeanette mal so richtig die Meinung geigen und ihr ein paar saftige Ohrfeigen verpassen. Sie ist einfach nur egoistisch und will mit allen Mitteln ihre Ehe retten. Dabei hat sie aber das Leben ihres Mannes auf dem Gewissen. Doch anstatt sich der Verantwortung zu stellen, läuft sie davor davon und lügt alle Mensch um sich an. Wie kann man nur so eiskalt sein?!

Es ist 0:11 und ich kann nicht mehr. Die letzten Seiten werde ich dann heute nach dem schlafen lesen. Wenn die Konzentration nachlässt macht es keinen Spaß, en spannendes Ende zu lesen.
Mir hat es total viel Spaß gemacht, an der Büchereulen Lesenacht teilzunehmen und denke, ich bin beim nächsten mal auch wieder mit dabei 😀
Ich wünsch euch allen einen gute Nacht und wer Lust hat, kann mir seine Erfahrungen mit dieser Lesenacht gerne hier unten als Kommentar mitteilen. Ich würde mich freuen 🙂

Advertisements

4 Kommentare zu “Lesenacht der Büchereulen

  1. Das Buch klingt spannend! 🙂
    Ich lese Selection Storys 1. Ich weiß nicht so recht, aber ich glaube ich gehöre auch eher zu den langsam lesenden…. 😀
    Aber ich finde das eigentlich voll ok! 🙂

Deine Meinung ist gefragt...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s